Regionale Produkte bei ADEG Winkler

Einfach. Genussvoll. Leben.

Was ist eigentlich ein "einfaches, genussvolles Leben"?

Wer über den Sinn des Lebens nachdenkt, erfährt, wie einfach es sein kann, gut zu leben. Oft wird dieses Ziel zwar verdeckt von der Jagd nach Konsum, Geld und Karriere oder von Schreckensmeldungen in den täglichen Nachrichten - unbewusst ist es dennoch da.

ADEG Winkler ermutigt zum guten Leben durch Beispiele aus unserer Heimat. Die vielen regionalen Produzenten machen es uns vor, wie man aus einfachen Zutaten köstliche und natürliche Lebensmittel zaubert. Lebensmittel mit Werten und Charisma. Wir wünschen uns eine bessere Welt, aber wir entfernen uns von ihr, wenn wir nur den „Schnäppchen“ nachjagen und uns von der täglichen Werbung immer wieder beeinflussen lassen. Es sind nicht nur die großen Entscheidungen in Politik und Wirtschaft, die unsere Welt gestalten, sondern auch das Verhalten eines jeden Einzelnen. Deshalb gehen wir von ADEG Winkler mit kleinen Schritten unseren eigenen Weg, unterstützen unsere regionalen Bauern und Lieferanten, sowie die Firmen aus unserer Umgebung. Wenn du mit weniger Hektik Einfach. Genussvoll. Leben. willst, dann bist du bei uns genau richtig! Geh mit uns einen anderen Weg und verändern wir gemeinsam unsere Welt!

Echter Kärntner Bienenhonig

Echter Kärntner Bienenhonig - © www.adeg-winkler.at

Ob Gailtaler Waldhonig, Drautaler Waldhonig, Waldhonig mit Nüssen, Hollertraum oder Cremehonig, unsere drei Honigproduzenten lassen keine Wüschen offen und wurden mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert.

  • Imkerei Segner Hermagor
  • Imkerei Kaßmannhuber
  • Bienenzuchtverein Hermagor

Bauernspezialitäten aus dem Gailtal

Bauernspezialitäten aus dem Gailtal - © www.adeg-winkler.at

Charakteristisch für den EU-geschützten Gailtaler Speck sind seine rote Farbe und das schneeweiße Fett. Der Gailtaler Speck weist einen mildsalzigen, gut ausgeprägten Pökel-, Räucher- und Fleischgeschmack auf, der leicht würzig ist. Er ist fest in der Konsistenz, zart im Biss und zergeht mürb auf der Zunge.

Der Gailtaler Speck wird mit grünen und roten Qualitätssicherungsplomben gekennzeichnet. Gailtaler Speck, der ausschließlich von bäuerlichen Familienbetrieben produziert wird, wird durch die grüne Plombe gekennzeichnet. Die rote Plombe kennzeichnet den von Fleischern produzierten Gailtaler Speck.

Weiters haben wir noch Salami, Haussulze, Hauswürstel, Kochwürstel und Streichwurst von Albert Jank vlg. "Liplhof" im Sortiment.

Auch der Käse kommt nicht zu kurz: Gailtaler Almkäse, Schneewittchen, Rapunzel, Oranger Knabe, Grüner Stolz, Roter Baron, Baierles Blauer, Schattseitner und Käse in Öl - so liebevoll klingen die Namen der Käsespezialitäten aus dem Gailtal, viele von ihnen mit Gold ausgezeichnet, kommen Sie zu uns und kosten Sie diese außergewöhnlichen Spezialitäten!

Eier aus dem Drau- und Gailtal

Eier aus dem Drau- und Gailtal - © www.adeg-winkler.at

"Glück kann man essen" meint Martin Gfrerer vom Landskroner Wiesenei und sagt auch gleich warum:

  • Eine in Europa wahrscheinlich einzigartige Art der Hühnerstallung!
  • Unsere Hühner werden in 32 PKH-Stallungen gehalten
  • pro Stall wohnen 105 Hühner, unsere Legehennen haben 5,7 ha (!) Auslauf zur Verfügung
  • Jedes Huhn kann sich also auf ca 17 qm Auslauf bewegen (15 qm Grünfläche, 2 qm Sandfläche)
  • Den Landskroner Wiesenhennen wird in der Vegetationszeit immer frisches Grün zum weiden angeboten

Eier sind wichtige Energiespender, die wir für das tägliche Leben und eine gesunde Ernährung brauchen. Sie enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Lecithin. Außerdem Kalzium und Phosphor zur Knochenbildung, sowie Eisen, welches die Blutbildung fördert sagt Stefan Sternig der uns mit Eiern im Hermagor beliefert.

Die Legehennen werden im Bodenhaltungsstall mit einer Besatzdichte von höchstens 7 Hennen pro m2 gehalten.Ein Drittel der Stallfläche muss mit Einstreu bedeckt sein, wo die Legehennen in der Einstreu ihren natürlichen Bedürfnissen (scharren, graben usw.) nachgehen können.

Für die Hennen wird an der Längsseite des Stalles ein geräumiges Gruppenlegenest zur Verfügung gestellt.Es muss auch für jede Henne ein Platz auf der erhöhten Sitzstange reserviert sein.

Fischzucht Zankl aus dem Gailtal

Mit Köstlichkeiten um den heimischen Fisch versorgt uns Karl Zankl aus Weidenburg im Gailtal! Geräucherte Lachsforellen, geräucherte Forellenfilets oder garnierte Fischplatten lassen das "Fischherz" höher schlagen!

Loncium - Das Gailtaler Bier

Loncium - Das Gailtaler Bier - © www.adeg-winkler.at

Ob Carinthipa, Schwarze Gams, Weizenbock, Gailtaler Weisse, Loncuim Helles oder Austrian Amber Lager, die beiden Freunde Klaus Feistrizter und Alois Planner haben es in kurzer Zeit geschafft mit Ihren Craft Beer die internationalen Bühnen zu begeistern.

Die Brauerei befindet sich in der malerischen Ortschaft Kötschach-Mauthen, Gailtal, Kärnten - Österreich. Nahe der italienischen Grenze wird hier auf 720 Meter Seehöhe, mit eigener Quelle, besten Rohstoffen, und viel Liebe zum Produkt herrliches frisch gebrautes Bier zelebriert. Das Sudhaus ist modern nach dem neuesten Stand eingerichtet, vergoren wird traditionell im offenen Gärbottich. Wir sind Gailtals erste Brauerei und haben an das Handwerk welches schon 1700 in Mauthen ausgeübt wurde angeknüpft.

"Bier ist der überzeugendste Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Gailtaler Weißer Landmais

Gailtaler Weißer Landmais - © www.adeg-winkler.at

Unser glutenfreies Maismehl - entspricht absolut den gesetzlichen Vorgaben.

Durch die Züchtung von Hybridmaissorten und gentechnisch veränderter Sorten gerieten die alten Gailtaler Maissorten fast völlig in Vergessenheit. Wir haben nichts Neues entdeckt - sondern nur darauf geachtet, dass uralte, in unserer Gegend beheimatete Maissorten nicht gänzlich verschwinden und in Vergessenheit geraten. Es ist uns gelungen, den Gailtaler weißen und gelben Landmais zu erhalten und zu vermehren. Und dafür erhielten wir den höchstdotierten österreichischen Innovationspreis - den AGRARIUS 2004"

Der Gailtaler Mais stellt eine regionale Besonderheit dar, der sich speziell an seine Anbauregion angepasst hat. Im Inhalt überrascht der Gailtaler Mais mit hohen Werten bei allen Analysen, die den Vergleichssorten in keiner Weise nachstehen. Wenn die Erträge, nicht wie im Versuchsfeld Freising/Pettenbrunn, an die Standardsorten heranreichen, so ist er eine echte Alternative zu diesen. Beachtet man welches Alter die Sorten haben, so überrascht es doch, dass inhaltlich kaum ein Unterschied zur aktuellen Züchtung besteht. Interessanterweise ergaben sich auch keine Abweichungen zwischen den frei abgeblühten und den künstlich Bestäubten Proben. Für das Gailtal sind die zwei Sorten „Gailtaler gelber Landmais“ und „Gailtaler weißer Landmais“ bestens zum Anbau geeignet.

Wir haben den alten Gailtaler weißen und gelben Mais gerade noch im letzten Moment erhalten und vermehren können.

Den Prüfbericht finden sie hier

San Giusto Kaffee aus Kärnten köstlichsten Eck

San Giusto Kaffee aus Kärnten köstlichsten Eck - © www.adeg-winkler.at

Mit der Qualität von Kaffee ist es wie beim Weinbau:

Wie gut ein Kaffee sein wird, entscheidet sich schon auf der Plantage. Wo der Kaffee wächst, spielt eine große Rolle für den Geschmack, der in der Tasse landet. Das Klima und der Boden des Herkunftslandes sind verantwortlich für sein Aroma. Genauso bestimmend ist auch die Sorgfalt bei der Ernte.

Für Spitzenkaffees werden die schlechten Bohnen von Hand aussortiert. Das bedeutet, dass nicht nur guter Wein, sondern auch guter Kaffee, eine Auslese ist.

Viel Erfahrung braucht man auch für die ideale Aufbereitung; das lösen der Bohnen aus der Frucht, ohne das Ihr Aroma leidet. Verarbeitungsfehler erkennt man später am Geschmack.

Erntefrisches Gemüse vom „Gemüsepower“ Kollmitzer aus Würmlach

In unserem Markt in Hermagor haben beliefert und Norbert Kollmitzer jeden Dienstag und Freitag mit erntefrischen Gemüse aus dem Gailtal.

Hausgemachte Nudel vom Thomas Jenul aus Tröpolach

Familie Jenul aus Tröpolach beliefert uns in Hermagor mit hausgemachten Erdäpfelnudel, Spinatnudel, Polentanudel und Kärntnernudel.

Wachteleier und Grüneier

Wachteleier und Grüneier - © www.adeg-winkler.at

Rene Huggler beliefert uns mit Wachteleier. Das Wachtelei ist das Ei der Wachtel. Wachteln sind die kleinsten aller Hühnervögel und so ist ein Wachtelei auch nur 10-12 Gramm schwer und wesentlich kleiner als das 5- bis 6-mal so schwere Hühnerei. Die Schale des Wachteleis ist gesprenkelt, was bei der Tarnung hilft.

Wachteleier können wie andere Eier zubereitet werden. Sie werden gerne in der gehobenen Küche verwendet. Der Geschmack der Eier ist intensiver als der von Hühnereiern.

Bereits im alten Ägypten wurden die Wachtel und ihr Ei als Delikatesse geschätzt.

Drautaler Bauerntopfen

Drautaler Bauerntopfen - © www.adeg-winkler.at

Familie Kenzian aus Gummern beliefert uns mit selbstgemachter Topfen aus ihrer eigenen Landwirtschaft. Dieser Topfen ist bereits weit und die Grenzen hinaus bekannt und ist eines unserer meistverkauften Produkte.

Kartoffeln aus dem Drautal

Familie Schaller aus Feffernitz und Fam. Posautz aus Kellerberg beliefert uns mit regionalen Kartoffeln, wobei die Kartoffeln von Fam. Posautz „Bio Kartoffeln“ sind. (erhältlich nur in Feffernitz)

Drautaler Edelobst vom Obstgut Reichhalter

Von Familie Reichhalter aus Tscheuritsch erhalten wir erntefrisches Obst wie Zwetschken, Pfirsiche und Äpfel.

Konrad Marmeladen

Konrad Marmeladen - © www.adeg-winkler.at

Im schönen Seenland Kärnten, im Luftkurort Fresach, werden besonders fruchtig-süße Spezialitäten kreiert: die Marmeladen des Familienbetriebs Konrad. Das Ehepaar Gundula und Norbert erntet und verarbeitet eine Vielzahl süßer Früchtchen und zaubert daraus leckere Fruchtaufstriche. „Von der Ernte bis zum Kochtopf wird noch alles von Hand gemacht. Es gibt nur zwei elektrische Geräte: den Herd und einen Mixstab“, sagt Norbert Konrad.

Familie Konrad achtet bei der Auswahl ihrer Rohstoffe besonders auf die Qualität und dass die Region gestützt wird: „Wir kochen nur solche Früchte ein, die wir auch selber gerne essen und die uns schmecken! Unsere Erdbeeren beispielsweise beziehen wir von einem Bauern am Villacher Wochenmarkt.“

Tiroler Früchteküche

Tiroler Früchteküche - © www.adeg-winkler.at

Dort, wo Tirols Berge am höchsten, die Täler fruchtbar und die Bäche klar sind, liegt OSTTIROL. Hier, südseitig der Alpen, ist die Welt noch heil, die Luft rein und die Natur so, wie die Menschen; kräftig, gesund und unverdorben. Hier entstand die TIROLER FRÜCHTEKÜCHE , aus Liebe zur Natur.

Alles begann mit Preiselbeeren... In den schwierigen Zeiten der Zwischenkriegsjahre begannen Ignaz und Josef Unterweger Preiselbeeren auszuliefern. Rasch erkannten beide, welche Möglichkeiten die Verarbeitung von Obst aus der näheren Umgebung bot. Heute ist die Firma Unterweger ein Spezialist für Konfitüren, Fruchtaufstriche, Fruchtsirup, Fruchtspezialitäten und Kompotte.

Aronialand

Aronialand - © www.adeg-winkler.at

Die Aroniabeere - Eine Urbeere erobert Österreich

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich die Wissenschaft mit dieser bioaktiven Powerbeere. Die dunkelblaue unscheinbare Aroniabeere war bei den Indianern hoch angesehen, gelangte nach Russland und erobert seit einiger Zeit Österreich. Sie ist bei uns auch als schwarze Eberesche bekannt. Der intensive Geschmack, ihr enormer Farbstoffgehalt sowie die markanten Werte an Vitalstoffen machen sie zu einer Schatzkammer in der Beerenfamilie. Ihre Urkraft wie auch ihre Abwehrkräfte lassen besonders in einem abwechslungsreichen Klima, wie es die Alpen bieten, beste Premiumqualitäten zu. Überzeugen sie sich selbst, genießen sie die Kraft der Natur!

Aronialand bietet ihnen Reinsäfte, Mischsäfte und intensive Kräutersäfte mit der natürlichen Vollkraft aus Österreich an.

Frisches Bauernbrot aus Amlach bei Spittal

Martina Moser bäckt für uns jeden Mittwoch in Hermagor und jeden Freitag in Feffernitz hausgemachtes Bauernbrot, Nussbrot und Kornbrot.

Getreideprodukte vom Biohof Tomic

Getreideprodukte vom Biohof Tomic - © www.adeg-winkler.at

Seit gut 20 Jahren wirtschaften wir nun schon biologisch. Wie es die klimatischen Gegebenheiten und die Zustände der Böden zulassen betreiben wir naturschonenden, extensiven Ackerbau. Im Einklang mit der Natur bewirtschaften wir unsere Felder und bauen vermehrt Dinkel, Roggen, Buchweizen, Mais, Weizen, Sonnenblumenkerne, Hafer, Gerste, Braunhirse usw. an.

Sie erhalten unsere Produkte als ganzes Korn wie auch in gemahlener Form. Durch unsere eigenen Steinmühlen können wir frisches und schonend zubereitetes Mehl jeden Tag im Jahr garantieren. Sie erhalten bei uns sowohl Vollkornmehl wie auch fein ausgesiebtes Mehl.

Feinstes Kürbiskernöl

Feinstes Kürbiskernöl - © www.adeg-winkler.at

Der Grafensteiner Familienbetrieb Tschischej produziert 100 Prozent reines Kürbiskernöl mit Kernen aus eigenem Anbau. Seit Sommer wird auf dem Genussland Kärnten-Betrieb auch Sonnenblumenöl angeboten.

Nicht immer ist da wo Kürbiskernöl draufsteht auch hochwertiges Kürbiskernöl drin. „Oft wird mit Rapsöl gepanscht. 10 Prozent reines Öl reichen für die Etikettierung “, weiß Fachmann Markus Tschischej. Intensiver Geschmack. Die Grafensteiner Familie hingegen produziert 100 Prozent reines Kürbiskernöl! Angebaut wird auf der eigenen Ackerfläche, mindestens einmal pro Monat wird frischgepresst. Das hochwertige Endprodukt schmeckt deutlich intensiver.

Irschner Kräutertee

Irschner Kräutertee - © www.adeg-winkler.at

Dass Kräuter in der Naturheilkunde und in der gesunden Ernährung eine wichtige Rolle spielen, ist allseits bekannt. Kräuter begeistern uns aber auch durch die bunten Farben und wohlriechenden Düfte - wohltuend und wohlschmeckend sind auch die Produkte, die im Natur- und Kräuterdorf mit viel Sorgfalt und Liebe hergestellt werden. Verschiedene Teesorten findest du bei uns im Sortiment.

Bodenschätze von Sonnentor

Bodenschätze von Sonnentor - © www.adeg-winkler.at

Unter dem Produktnamen „Bodenschätze“ verkaufen wir Sonnentor Produkte. Einzigartige Produkte in erstklassiger Bio-Qualität aus Österreich. Tees, Gewürze und eine feine Auswahl an Knabbereien. Mit einen Höchstmaß an Handarbeit und Sorgfalt in heimischen, bäuerlichen Familienbetrieben gehegt, gepflegt, geerntet und veredelt.

SONNENTOR Kräuter & Gewürze werden von Biobauern schonend an bestimmten Tagen geerntet, nicht über 40 Grad C getrocknet und sorgsam von Hand in Tüten verpackt. Großteilige Blattware ist ein Merkmal dieser zeitintensiven Arbeit. Diesen Mehraufwand spüren und schmecken Sie in den Tees & Speisen. Ganze Blätter garantieren Frische und volles Aroma, daher bleiben die natürlich eingebetteten ätherischen Öle erhalten. Erst unmittelbar vor der Verwendung sollten Sie die Kräuter mit den Fingern brechen.

Birkenzucker - der andere Zucker

Birkenzucker - der andere Zucker - © www.adeg-winkler.at

Kann Süß so wertvoll sein? Holzsüße aus Finnland

Wer möchte schon auf die süße Seite des Lebens verzichten? Eine gute Lösung dafür bietet der Birkenzucker, auch bekannt unter seiner chemischen Bezeichnung Xylit. Seinen Ursprung findet der Birkenzucker in Finnland. Dort wurde er den nährstoffreichen Fasern der Birkenrinde entzogen. Dieser natürliche Zuckeraustauschstoff kann heutzutage auch aus anderen Holzrinden und faserreichen Gemüsen und Früchten hergestellt werden. Bei der Herstellung des Zuckers wird auf eine umweltfreundliche Produktion geachtet.

Sein Äusseres und sein Geschmack sind fast identisch mit dem herkömmlichen Kristallzucker. jedoch hat der Birkenzucker eine gegenteilige Wirkung auf den menschlichen Körper. Kristallzucker übt sich negativ auf die Zähne aus und kann Karies mit verursachen, führt zur Gewichtszunahme und beeinflusst den Blutzuckerspiegel. Viele positive Eigenschaften wie zum Beispiel sein um 40% tieferer Kaloriengehalt machen den Birkenzucker zu einem beliebten Zuckerersatz.

Zimmermann Delikatessen

Zimmermann Delikatessen - © www.adeg-winkler.at

Gegründet im Jahre 1960, haben sich die Delikatessen der Firma Zimmermann in diesem Segment einen ausgezeichneten Namen gemacht. Von feinem Geschmack und Qualität geprägt, stehen sie für gehobenen Lebensstil und stilvolles Genießen. Die Rohstoffe werden von ausgesuchten Bauern bezogen und sorgfältig in feine Essigmarinaden gelegt. Denn nur aus besten Zutaten können beste Zimmermann Spezialitäten entstehen ... und das merkt man bei jedem Bissen!

Die erlesene Vielfalt reicht von Kärntner Delikatess Sauerkraut, herzhaften Jausenzwieberln bis hin zu aromatischem Chili-Knoblauch. Die Produkte schmecken sowohl zum eleganten Abendbüffet als auch zur rustikalen Jause und haben bereits Feinkostregale im In- und Ausland erobert.

Finkensteiner Teigwaren

Finkensteiner Teigwaren - © www.adeg-winkler.at

Seit über 130 Jahren steht Finkensteiner für köstliche Pastakreationen aus Kärnten. Liebevoll werden in dem Familienbetrieb - teilweise in Handarbeit - über 90 verschiedene Nudelvariationen hergestellt. Qualität ist das oberste Gebot von Finkensteiner. Dieser Anspruch drückt sich im hauseigenen Qualitätsstandard aus. Neben dem reinen und klaren Karawanken-Hochquellwasser werden nur die hochwertigsten Rohstoffe verarbeitet: Eier von Bauern aus der Region, Hartweizengrieß aus Österreich und Gewürze von einem Kärntner Gewürzwerk. So können Sie unbekümmert und mit gutem Gewissen die Finkensteiner Pasta genießen.

Edelbrände aus dem Lavantal von Dominik Spendel

Edelbrände aus dem Lavantal von Dominik Spendel - © www.adeg-winkler.at

Seit 1989 betreibt die Familie SPENDEL Obstbau im idyllischen Hügelland unweit des Benediktinerstiftes St. Paul im Lavanttal.

Am südlichen Ende, des nach Slowenien hin ausgerichteten Tales, liegen die sortenreichen Steuobstgärten, die traditionell bedingt sehr klein strukturiert sind. Daher wird bei der Obstgewinnung die Zusammenarbeit mit Nachbarbetrieben großgeschrieben.

Edelbrände aus Osttirol

Edelbrände aus Osttirol - © www.adeg-winkler.at

Vom Obstgarten bis zum edlen Digestif

Seit über 400 Jahren ist der Erbhof in Dölsach schon im Besitz der Familie Kuenz. Der Obstbau und die Brennerei spielen seit jeher eine bedeutende Rolle. Äpfel, Birnen, Zwetschken, Kirschen, Marillen u. a. gedeihen in den Gärten und werden behutsam von Hand geerntet und verarbeitet. Die Destillation, der Höhepunkt des Arbeitsjahres, ist immer noch die gute alte Kunst, welche Erfahrung mit meisterhaftem Fachwissen und sinnlichem Gefühl verbindet... Lernen Sie die Welt der edlen Destillate kennen und genießen Sie Brände von höchster Qualität.